ECU Fehlercodes

Um herauszufinden ob das Steuergerät einen Fehler gespeichert hat, muss im Beifahrer-Fußraum oben rechts der Teppich vorgeklappt werden. Dort befindet sich ein 2-poliger Stecker den wir nun mit einer Büroklammer oder ähnlichem überbrücken. Wichtig dabei ist, dass die Zündung auf Stufe II eingeschaltet ist. Auf keinen Fall den Motor dabei laufen lassen!

Wenn wir jetzt den Stecker überbrücken schauen wir auf die Motorkontroll-Leuchte um zu sehen ob sie einen Code blinkt. Leuchtet die Anzeige dauerhaft ist alles in Ordnung und kein Fehler ist gespeichert. Wenn sie allerdings blinkt müssen wir nun mitzählen. Hierbei gilt:

Lang = 1 mal (zehn)
Kurz = 5 mal (eins)

Dies ergäbe den Fehlercode 15. Angefügt eine Übersicht der entsprechenden Codes (ohne Gewähr auf Richtigkeit).

1 O2A – Oxygen sensor #1
2 O2B – Oxygen sensor #2
3 MAP – manifold absolute pressure sensor
4 CKP – crank position sensor
5 MAP – manifold absolute pressure sensor
6 ECT – water temperature sensor
7 TPS – throttle position sensor
8 TDC – top dead centre sensor
9 CYP – cylinder sensor
10 IAT – intake air temperature sensor
11 IMA Sensor (nur bei Fahrzeugen ohne KAT)
12 EGR – exhaust gas recirculation lift valve
13 BARO – atmospheric pressure sensor
14 IAC (EACV) – idle air control valve
15 Ignition output signal
16 Fuel injectors
17 VSS – speed sensor
19 Automatic transmission lockup control valve
20 Electrical load detector
21 VTEC spool solenoid valve
22 VTEC pressure valve
23 Knock sensor
30 Automatic transmission A signal
31 Automatic transmission B signal
41 Primary oxygen sensor heater
43 Fuel supply system
45 Fuel system too rich or lean
48 LAF – lean air fuel sensor
54 CKF – crank fluctuation sensor
58 TDC sensor #2
61 Primary oxygen sensor
63 Secondary oxygen sensor
65 Secondary oxygen sensor heater

Hinterlasse eine Antwort